Selbstverständnis

Selbstverständnis 2018-10-01T21:15:58+02:00

Die Muslimische Akademie Heidelberg i. G. versteht sich als Resonanzraum der Zivilgesellschaft für gesamtgesellschaftlich relevante Fragen und Kontroversen. Es geht darum, Fragen aufzuwerfen, Antworten zu suchen und zu produzieren für die Herausforderungen unserer Gesellschaft im Heute und Hier. Ein Anliegen ist es hierbei, gerade auch muslimischen Positionen eine Stimme und Plattform zu geben.

Unsere Angebotsstruktur bildet eine Gelenkstelle zwischen muslimischer Zivilgesellschaft und Mehrheitsgesellschaft.

Wir bieten einen geschützten Raum für innermuslimisches Streitgespräch und sind Plattform für die zivilgesellschaftliche (nicht politische!) Repräsentation von Muslimen. In diesem Sinne tragen wir Sorge für die Sichtbarkeit von muslimischen Positionen in deren Vielfalt.

Die Muslimische Akademie Heidelberg i. G. (MAHD) widmet sich aktuell schwerpunktmäßig folgenden Aufgaben:

• Politische Bildung, die gleichermaßen dem Grundgesetz wie einer gottbewussten Haltung verpflichtet ist.

• Formate der Politischen und Kulturellen Bildung

• Bildung für Nachhaltigkeit und Entwicklungspolitik

• Angebote der muslimischen (politischen, religiösen, weltanschaulichen, ökologischen etc.) Kinder- und Jugendbildung

• Qualifizierung muslimischer Verantwortungsträger und insbesondere weiblicher Führungspersönlichkeiten im Rahmen des Leadership Programms für muslimische Führung und Verantwortung.

• Überwindung von Ideologien der Ungleichwertigkeit und religiös begründeter Menschenfeindlichkeit und Demokratiefeindlichkeit.

• Initiierung und Unterstützung von Maßnahmen zur Förderung gesellschaftlicher Prozesse der Kommunikation, Auseinandersetzung und Aushandlung zwischen Muslimen und Nichtmuslimen

• Workshops, Seminare, Fortbildungen, (Fach-)Tagungen, moderierte Gesprächsformate, Vorträge, Exkursionen, Stadt- und Moscheeführungen, Praktika, Ferienangebote und Veröffentlichungen sind die Arbeitsformen der MAHD.

• Interdisziplinarität und Multiperspektivität sind leitende Prinzipien dieser Angebote, die sich an die allgemeine Öffentlichkeit richten.